Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ruth-Schaumann-Schule
Staatliche Förderschule für Gehörlose und Schwerhörige in Lebach

Anmeldung

   Eine direkte Anmeldung an der Staatlichen Förderschule für Gehörlose und Schwerhörige ist nicht möglich; 
die Einweisung erfolgt durch das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft, 
Hohenzollernstr. 60, 66117 Saarbrücken

   Durch unsere landesweite Frühförderung (3 - 6 Jahre) sind uns in der Regel alle hörgeschädigten Kinder, die zur Einschulung anstehen, bekannt. Sie werden an der Grundschule der Heimatgemeinde angemeldet und durch Fachpädagogen auf ihren Förderbedarf im Bereich des Hörens und der Sprache überprüft.

   Kinder mit einer hohen Hör- und Sprachkompetenz können mit fachspezifischer Unterstützung durch einen Hörgeschädigtenpädagogen die Regelschule besuchen. Diese sogenannte integrative Beschulung ist bei hörgeschädigten Kindern jedoch nur dann sinnvoll, wenn sie zielgleich unter­richtet werden können.  

   Hörgeschädigte Kinder können seit Bestehen der Integrationsverordnung (IVO, 1985) auch eine Regelschule besuchen. Sie erhälten dann nach Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs die Unterstützung durch einen (Hörgeschädigten-)lehrer.

 

Meldeverfahren 

Hörgeschädigte Schüler/innen werden von den Schulen des Saarlandes nach vorheriger Anhörung der Eltern der Ruth-Schaumann-Schule, Staatl. Schule für Gehörlose und Schwerhörige, mit der Bitte um Überprüfung des sonderpädagogischen Förderbedarfes für den  Bereich Hören gemeldet.

Bei Schulanfängern gibt die schulärztliche Stellungnahme, die bei der Einschulungsuntersuchung erstellt wird, den Grundschulleitern einen Hinweis auf eine evtl. anstehende Überprüfung für den Bereich des Hörens. 

Die Ruth-Schaumann-Schule beauftragt einen geeigneten Hörgeschädigtenpädagogen, mit der Erstellung eines sonderpädagogischen Gutachtens, welches den Förderbedarf für den Bereich des Hörens ggfls. feststellt. 

Bei Vorliegen eines Förderbedarfes für den Bereich des Hörens kann dann das Kind, wenn kein Integrationsantrag seitens der Eltern gestellt ist, der Ruth-Schaumann-Schule - Staatlichen Schule für Gehörlose und Schwerhörige - zugewiesen werden. 

Eingewiesenen  Schüler/innen finden stets einen Platz an unserer Schule / in unserem Schulkindergarten.

Ist ein Integrationsantrag gestellt, werden die hörgeschädigten SchülerInnen von Lehrkräften der Ruth-Schaumann-Schule an ihren Heimatschulen betreut.