Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ruth-Schaumann-Schule

Staatliche Förderschule für Gehörlose und Schwerhörige in Lebach

Archiv 10/11

     Unsere Klassen    

     Lehrkräfte    

     Unterrichtsorganisation    



Einführungkurs in die deutsche Gebärdensprache Zeitungsartikel, Saarbrücker Zeitung, 03.05.2011
Soldaten vom Fallschirmjägerbataillons spenden 500€ Lebacher Anzeiger 1.4.11 - Nr. 13/2011
TAG DER OFFENEN TÜR Einladung
Zeitungsartikel, Saarbrücker Zeitung, 23.02.2011
Im endlosen Reich der Stille
Zeitungsartikel, Saarbrücker Zeitung, 21.02.2011
Azubis von Kaufland spenden 900€ Zeitungsartikel, Saarbrücker Zeitung, 20.02.2011
Besuch des Weihnachtsmärchens im Staatstheater Saarbrücken

Am 2.12.10 war es endlich so weit. 41 SchülerInnen (Klassen 1 - 6) besuchten mit ihren Klassenlehrerinnen das diesjährige Weihnachtsmärchen "Der Räuber Hotzenplotz". Auf dieses ersehnte Ereignis freuten sie sich schon über viele Wochen. Der Förderkreis unserer Schule finanzierte die Veranstaltung. Herzlichen Dank dafür. Dies war eine gelungene Bescherung für unsere SchülerInnen.
In der Pause bestaunten wir die Werke unserer Schüler, die am Malwettbewerb Der Räuber Hotzenplotz teilgenommen haben.
Der Räuber Hotzenplotz machte ganz schön hungrig.
Stärkung in der Pause inmitten der Bildgalerie.
Schulobst-Maskottchen-Malwettbewerb

Preisverleihung am 3.10.2010

Im letzten Schuljahr beteiligte sich die 4. Klasse an dem landesweiten Schulobst-Maskottchen-Malwettbewerb. Unser Schüler, Joe Noster, hat mit seinem Bild den 2. Preis gewonnen und damit eine große Kiste mit Büchern und Spielmaterialien für seine Klasse erworben. Super, Joe! Der Preis wurde ihm im Rahmen der SR3-Landpartie auf dem Obsthof in Menningen von unserer Umweltministerin, Frau Dr. Simone Peter überreicht. Wir alle sind happy und freuen uns mit Joe.
Joe zeigt stolz den gewonnenen Preis.




Ministerin, Frau Dr. Simone Peter mit den drei glücklichen Preisträgern.

Tag der Schulmusik, 17.06.2010

Der Tag der Schulmusik wurde zum ersten Mal seit fast 20 Jahren für Förderschulen angeboten.
Anfang März erhielt unsere Schule eine Einladung zur Teilnahme mit einem Ensemble. Da am gleichen Tag das Leichtathletikturnier stattfand, mussten sich die Ensemble-Spieler entscheiden: Sport oder Musik. Laut Aussage der Schüler findet das Sportfest jedes Jahr statt und der Tag der Schulmusik nur alle zwei Jahre, so dass zehn Ensemble-Spieler sich für einen Auftritt am Tag der Schulmusik aussprachen.

Nun erfolgte die Auswahl unserer Musikstücke: Yellow submarine - Popsong der Beatles / Instrumental für Stabspiele und Keyboard und für einen zweiten Auftritt den Rap -Otto Kalle - Sprache und Rhythmusinstrumente.

Die Ensemble-Spieler fieberten diesem Tag entgegen, waren aufgeregt, aber auch stolz, sich präsentieren zu können.
Folgende Schülerinnen und Schüler beeindruckten an diesem Tag auch die Prominenz, in Anwesenheit von Presse und Kameras, und haben Höchstleistung gebracht:

Kl.5a: Marius, Tim, David und Tristan
Kl.6a + 6b: Pascal und Kevin
Kl.8: Lydia, Laura, Michael und Kevin

Es war ein tolles Ergebnis und Erlebnis!

E.Giese, FL / Fachbereich Musik

Am 26.5.10 wurde das "Märchen" vom Besteigen des Eiffelturmes wahr. 10 Schüler, die seit Schuljahresbeginn die AG "Spielerisch Französisch lernen" besuchen, erlebten einen nie vergessenen Tagesausflug mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Paris und das "Besteigen" des Tour d'Eiffel bis in seine Spitze. Begleitet wurden sie von ihren Lehrerinnen Frau Baum, Frau Maaß und Frau Schweitzer. Nachfolgende Fotos vermitteln Ihnen einen kleinen Eindruck von der Freude, dem Staunen und der Fröhlichkeit der Schüler auf diesem Ausflug.

"Auf den Spuren der Römer" am 20.05.2010


Das Aufsuchen außerschulischer Lernorte ist für die Klasse 4 in ihrem Unterrichtsalltag eine Selbstverständlichkeit geworden. Im Sachunterricht hatten sie schon einiges über die Römer gelesen. Jedoch wollten sie mehr und zwar hautnah über die römische Kultur erfahren. So gingen sie mit ihrer Klassenlehrerin Rita Schweitzer auf Tour: Ziele waren die Villa Borg und die Villa in Nennig. Natürlich durfte der Schlenker zur sehenswürdigen Saarschleife nicht fehlen. Auf einer Wellnessbank genoss die Gruppe die wunderschöne Aussicht und ruhte sich ein wenig aus, bevor die Fahrt weiterging. In der Villa Borg wurde gerade das römische Brot gebacken. Mm, dies schmeckte den Schülern so gut, dass sich alle Brot mit nach Hause nahmen. Interessiert betrachteten die Schüler die einzelnen Wohnräume der Römer, ihre Schätze und Gärten. Nachdem die Villa Borg intensiv beäugt war, fuhr die Gruppe zur römischen Villa in Nennig. Dort konnten sie den bildhaften Mosaikboden einer römischen Villa bewundern, der im Jahre 1852 von einem Bauer entdeckt wurde. Nach diesen Eindrücken und dem kurzen Trip zum Dreiländereck waren alle hungrig und müde und freuten sich auf die Rückfahrt.


Klassenfahrt der Klasse 6b vom 27. bis 30. April 2010:

nach Worms

und Ludwigshafen:



Teilnahme an der Veranstaltung "Gläserner Globus" im Globus Ludwigshafen. Die Schülerinnen und Schüler konnten dort unter anderem - wie die hübsche Kleidung verrät - den Ablauf in der Bäckerei und der Metzgerei kennenlernen.

Endlich geschafft. Die Jungen der Klasse 4 Anis, Fabian, Joe, Kevin und Lukas freuen sich mit den Polizisten der Verkehrsschule Saarwellingen über ihre bestandene Radfahrprüfung.

Link zum

    Berufslexikon
mit freundlicher Genehmigung des Berufskunde-Verlags

 



nach oben