Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ruth-Schaumann-Schule

Staatliche Förderschule für Gehörlose und Schwerhörige in Lebach

1. Schulkindergarten  

Hören

lernen

 

erfolgreich

mit anderen

kommunizieren

 

Sprechen

lernen

 

1.) Warum ein Schulkindergarten für hörsprachbehinderte und sprachentwicklungsverzögerte Kinder?

Viele Eltern hörbeeinträchtigter und sprachbehinderter Kinder machen zum Zeitpunkt der Einschulung die Erfahrung, dass trotz bisheriger umfangreicher Fördermaßnahmen  noch Entwicklungsverzögerungen in verschiedenen Bereichen der Sprache, der Motorik und der allgemeinen Wahrnehmungsverarbeitung bestehen.
Das Schulpflichtgesetz von 1996 sagt in § 3: „
Entwicklungsbeeinträchtigte Kinder, die bereits bei Beginn der Schulpflicht förderungsbedürftig erscheinen, sind verpflichtet an besonderen Fördermaßnahmen gemäß §4 SchoG teilzunehmen.“
Die Schule für Hörbehinderte Lebach bietet mit ihrem Schulkindergarten diese besondere Förderung an.
Sie dauert in der Regel ein Schuljahr und umfasst einen ganzen Katalog speziell schulvorbereitender Maßnahmen für hörsprachbeeinträchtigte und sprachbehinderte Kinder.Dabei knüpfen wir an die Spiel- und Lernerfahrungen des Vorschulkindes unter besonderer Berücksichtigung des Bereiches Hören und Sprechen an. 

Ab Schuljahr 2005/06 öffnet sich unser Schulkindergarten auch für sprachbehinderte Kinder ohne Hörschaden.

Neben dem bisher bestehenden Schulkindergarten der Schule für Sprachbehinderte Sulzbach-Neuweiler bieten wir jetzt im Kreis Saarlouis eine adäquate Fördermöglichkeit, um lange Fahrtwege der Kleinen zu vermindern.

2.)Pädagogisches Konzept

Unser pädagogisches Angebot richtet sich an Kinder, deren (auditive und sprachliche) Beeinträchtigungen so umfänglich sind, dass sie durch andere schulbegleitende Maßnahmen in den Schulen der Regelform nicht ausreichend gefördert werden können (§4 SchoG)“.

Unsere Fördermaßnahmen umfassen

·        Schulung der vorhandenen Hörfähigkeit durch tägliche Hörerziehung/Hörtraining/ Hörtaktik im Alltag

·        Sprachtherapie (Artikulation, Satzbau, Wortschatz)

·        Auf- und Ausbau der Sprache durch handlungsorientierte sprechbegleitende Unterrichtseinheiten

·        Verstärkter Einsatz visueller Medien zur besseren Sinnentnahme

·        Rhythmisch-musikalische Erziehung

·        Ästhetische Erziehung (Gestalten mit vielen unterschiedlichen Materialien)

·        Bewegungserziehung

·        Krankengymnastik/Ergotherapie während des Schultages möglich

·        Ständige Überwachung des Hörvermögens durch unsere Pädagogische Audiologie

·        Wöchentliche Kontrolle der elektroakustischen Hörhilfen durch einen Hörgeräteakustiker nach Absprache mit den Eltern möglich.

Ziel ist die Schaffung von Grundlagen für eine erfolgreiche Mitarbeit in der Klassenstufe 1

 

3.) Organisatorische  Rahmenbedingungen des Schulkindergartens

  • Kleine Klassen (8-10 Kinder)

·          Gute raumakustische Bedingungen durch besondere Ausstattung der Klassenräume mit schallabsorbierenden Materialien wie Teppichboden oder Akustikdecke

  • 21 Stunden Woche
    montags bis freitags von 8.15 bis 11.30 Uhr
  • Ganztagsbetreuung mit Mittagessen
    Nachmittagsfreizeit gestaltet durch staatlich geprüfte Erzieherinnen, dann Heimfahrt mit den Kleinbussen der Schule um 15.00 Uhr
  • Bei Ganztagsbetreuung sind die Kosten für die Mittagsverpflegung von den Erziehungsberechtigten zu tragen.
    Der Einzelpreis beträgt 2,50 € pro Tag und es erfolgt eine „taggenaue Abrechnung“ nach Ablauf des jeweiligen Monats.
  • Lehrmittelfreiheit
  • Schülerbeförderung mit Kleinbussen
  •  

Wir sind ein Team von 

·        Hörgeschädigtenpädagogen

·        Sprachheilpädagogen

·        Erzieher/innen mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung

·        Fachlehrer/innen an Sonderschulen (Musik/Werken/Bildende Kunst) 

und fördern  

  • hörgerichtet
  • die Lautsprachentwicklung fördernd

  • ganzheitlich, auf alle Entwicklungsbereiche der kindlichen Persönlichkeit ausgerichtet
  • die Entwicklung emotionaler Kräfte und sozialer Fähigkeiten
  • gehörlose Kinder bei Bedarf bilingual (Gebärdensprache und Lautsprachanbildung) in Absprache mit den Eltern
  • unsere Kinder in Zusammenarbeit mit anderen pädagogischen oder medizinischen Einrichtungen z.B.
    CIC-Homburg, Verein zur Förderung cochlear implantierter Kinder (CiK), HNO-Kliniken, Landesarzt für Hör- und Sprachbehinderte, Einrichtungen der Jugendhilfe etc.

   

4.) Was geschieht nach dem Besuch des Schulkindergartens?

Der Besuch des Schulkindergartens der Schule für Hörgeschädigte bedeutet keine Entscheidung über die künftige Schullaufbahn bzw. über den weiteren Förderort.
Sie können Ihr Kind nach Beendigung des Vorschuljahres in die

  • 1. Klassenstufe der Grundschule Ihres Heimatortes
    (ggfls. als Integrationsmaßnahme)
  • 1. Klassenstufe der Ruth-Schaumann-Schule Lebach
  • 1. Klassenstufe einer anderen Schule  
           -     Schule für Sprachbehinderte Sulzbach-Neuweiler

-        Sprachförderklassen des Saarlandes

-        Walldorfschule/Privatschule

-        Andere Schule für Behinderte

einschulen.     

Ihr Kind wird noch einmal zu einer schulärztlichen Untersuchung eingeladen und der Schulleitung der Heimatgrundschule vorgestellt.

Die Stellungnahme der Erziehungsberechtigten wird schriftlich festgehalten.

 

 5.) Anmeldung:

Eine direkte Anmeldung an unserer Schule ist nicht möglich. 

Die Zuweisung erfolgt durch das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft nach vorheriger Meldung der Grundschule und Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs für den Bereich des Hörens oder der Sprache (nur Schulkindergarten).

Mit der Feststellung ist die Kostenübernahme für die Schülerbeförderung und die Lehrmittelfreiheit verbunden. 

Tel: 06881/ 928 –311 (Sekretariat   Frau Jochum)
                                  
(Mo-Fr. von 8.00h-13.00h)

Tel: 06881/ 928- 310 (Schulleiterin Frau Ebert)
                                  
(Stellv. Schulleiter Herr Kuphal, FSKR)

                                   (2. Stellv. Schulleiter Herr Schweig)

Fax.06881/ 53 70 79 

E-Mail. Sekretariat@hoerbehindertenschule-lebach.de
http://www.hoerbehindertenschule-lebach.de